Deine Safe Spaces in München

Wir bei Urban Sports Club glauben daran, dass Sport Diversität fördern und Menschen verbinden kann – wenn sich alle mit ihrem ganz persönlichen Workout gut fühlen und Spaß daran haben. Deshalb feiern wir den Pride Month 2022 unter dem Motto „Workout the way you are“. Wir wollen, dass jede:r die Möglichkeit hat, zum Sport zu gehen und sich bedenkenlos wohlzufühlen.

Passend zum Pride Month haben wir unsere Partner gefragt, ihre Initiativen und Bemühungen für die LGBTQIA+ Community mit uns zu teilen. Wir haben viele positive Rückmeldungen erhalten und euch diese in unseren Blogartikeln zusammengetragen. Warum Safe Spaces im Sport wichtig sind und wie du selbst einen kleinen Teil dazu beitragen kannst, erfährst du in unserem Interview mit TRIBE Yoga Base. Außerdem kannst du dir die Guides für Berlin, Hamburg und Köln anschauen. Andere Städte werden ebenso zeitnah ergänzt. 

Du kennst ein Studio, das ebenfalls mit in den Guide sollte? Dann schicke gern diesen Link zum Ausfüllen an den Partner, damit wir ihn hinzufügen können – deutschlandweit.

Diese Liste basiert auf den Rückmeldungen unserer Partner und besitzt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. In deiner Stadt kannst du weitere Studios und Sportstätten mit Angeboten für die LGBTQIA+ Community entdecken.

Partner mit Initiativen innerhalb und/oder außerhalb der Studios

The Bodyworkers (auch online)

Die Philosophie von The Bodyworkers ist jede:n zu akzeptieren und dies wird auch klar und deutlich an alle Teilnehmer:innen kommuniziert. Am Eingang findest du außerdem ein Poster, worauf deutlich darauf hingewiesen wird, dass keine Form von Rassismus, Diskriminierung, Belästigung oder Hass toleriert wird. 

body+soul

Du hast Lust auf Fitness und Wellness in München? Das Ziel von body+soul ist eine Kultur der Gleichheit, der Wertschätzung, des Vertrauens und Respekts. Dies zeigt das Studio auch in seinen Werten als Unternehmen. Viele der Studios haben bereits eine große Klientel aus der LGBTQIA+ Community.

PopUpYoga (auch online)

PopUpYoga ist für jeden Menschen jeder Orientierung offen. Dies zeigen sie nicht nur im Studio, sondern kommunizieren es auch öffentlich auf ihren Seiten.

BoXFit München

Falls du Lust auf Boxen hast, heißt dich BoXFit herzlich willkommen. Hier wurde in der Vergangenheit auch Mitgliedern eine Möglichkeit geboten, denen es an Ressourcen fehlte. Das Studio bemüht sich immer darum, eine Möglichkeit zu finden, dass jede:r am Training teilnehmen kann und sich wohlfühlt.

Tango SUR @ FTM Süd

Beim Paartanz sind traditionell oft noch die Positionen nach Geschlechtern getrennt. Bei Tango SUR bei FTM Süd bist du herzlich dazu eingeladen, den Tango in beiden Rollen kennenzulernen. 

The Sanctuary

Das Motto von The Sanctuary „Come as you are“ ist Teil der Werte und wird im Studio gelebt. The Sanctuary möchte jeder Person ein Zuhause für ihre Praxis bieten.

Zentrum für Orientalischen Tanz

Im Zentrum für Orientalischen Tanz gibt es bereits seit über acht Jahren Mitglieder, die marginalisierten Gruppen angehören und sich sehr gut aufgehoben fühlen. Das Studio lädt alle herzlich ein und versucht für jede:n eine angenehme Atmosphäre zu schaffen.

Kale & Cake

Aktiv kommuniziert und unterstützt hat auch Kale & Cake die Community auf ihrem Social Media Kanal. Hier kannst du deine Yogapraxis verbessern und voll und ganz du selbst sein.

Partner, die aktiv die Community willkommen heißen und sich gegen jegliche Diskriminierung aussprechen

Dein Feedback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du möchtest mehr zum Firmenfitness-Angebot von Urban Sports Club erfahren?