Sport von der Krankenkasse zahlen lassen

Wer regelmäßig Sport treibt, fördert damit nicht nur die eigene Gesundheit, sondern kann auch Krankheiten vorbeugen. Vielleicht fragst du dich, ob deine Krankenkasse den Sport überhaupt bezuschusst und welchen Sport sie bezahlt. In diesem Artikel erfährst du alles rund um das Thema Sport und Krankenkassen.

Immer mehr gesetzliche Krankenkassen beteiligen sich an den Kosten oder bieten zumindest Prämien an, wenn ihre Mitglieder Sport treiben – zum Beispiel durch eine Mitgliedschaft im Fitnessstudio oder die Teilnahme an einem Sportkurs. Klar, denn Sport beeinflusst die Gesundheit positiv – und zwar nicht nur die physische, sondern auch die mentale.

Wird Sport von der Krankenkasse bezahlt?

Ja! Krankenkassen bezuschussen bis zu zwei Sportkurse im Jahr mit mindestens 75 Euro. Viele Krankenkassen gehen aber darüber hinaus und übernehmen auch über 80 Prozent der Kosten. Alle Kurse, die von der Zentralen Prüfstelle Prävention (ZPP) zertifiziert sind, werden auch übernommen.

Bezahlt meine Krankenkasse Sport?

Generell ist Krankenkassen natürlich daran gelegen, dass ihre Mitglieder Sport treiben. Darum beteiligen sich einige gesetzliche Krankenkassen auch an den Kosten von Fitness- und Gesundheitskursen. Geht es um eine Mitgliedschaft im Sportverein oder einem Fitnessstudio, übernehmen die Krankenkassen zwar keine Kosten, allerdings bieten einige Krankenkassen ein Bonusprogramm an, bei dem die Mitgliedschaft bei einem Fitnessstudio oder Urban Sports Club mit Punkten prämiert wird. So wird zumindest die Eigeninitiative belohnt. Die Bonusprogramme unterscheiden sich jedoch teilweise stark zwischen den Krankenkassen – es lohnt sich also, die eigene Krankenkasse um Auskunft zu bitten. Oder du schaust weiter unten im Text – dort haben wir dir alles Wissenswerte rund um das Thema und für jede Krankenkasse aufgelistet.

Welcher Sport wird von meiner Krankenkasse bezahlt?

Krankenkassen zahlen nicht jede Art von Sport. Wie eben schon erwähnt, werden die Kosten für eine Mitgliedschaft beim Fitnessstudio nicht übernommen, jedoch prämiert. Wer sich Sport von der Krankenkasse bezahlen lassen möchte, kann an einem Kurs teilnehmen. Das können Kurse für Yoga, Pilates, Fitness, Rückenschule, Gymnastik, Zirkeltraining und vieles mehr sein. Auch Kurse zur Stressbewältigung, gesunder Ernährung oder autogenem Training werden meist übernommen. Der Kurs geht über mehrere Termine. Du übernimmst zunächst die Kosten und erhältst am Ende der Kursphase einen Nachweis, dass du an mindestens 80 % der Termine teilgenommen hast. Diesen Nachweis reichst du dann bei deiner gesetzlichen Krankenkasse ein und erhältst die entsprechende Rückzahlung. Übrigens werden alle Kurse übernommen, die von der Zentralen Prüfstelle Prävention (ZPP) zertifiziert sind. Schau doch mal, was so im Angebot ist.

Welcher Sport wird nicht von meiner Krankenkasse bezahlt?

Wie gesagt werden Kurse vor allem im Bereich Yoga, Pilates, Fitness, Rückenschule, Gymnastik und Zirkeltraining übernommen. Das sind Kurse, die deine Gesundheit und Fitness fördern. Hingegen nicht übernommen werden zum Beispiel Ballsportarten, Reiten oder Boxen. Auch einen Tanzkurs wird deine Krankenkasse wahrscheinlich nicht bezuschussen. Allerdings kannst du über ein Bonusprogramm deine Mitgliedschaft bei Urban Sports Club anrechnen (und bei einigen Krankenkassen als Gesundheitsdividende verrechnen) lassen und so dennoch diese Sportarten ausüben.

Wie viel bezahlt meine Krankenkasse für Sport?

Gesetzliche Krankenkassen bezuschussen Präventions- und Gesundheitskurse mit mindestens 75 Euro im Jahr bei maximal zwei Kursen. Viele gesetzliche Krankenkassen zahlen deutlich mehr, 80 Prozent und mehr sind keine Seltenheit. Ein Anruf bei deiner Krankenkasse, um die genauen Konditionen herauszufinden, lohnt sich. Bei privaten Krankenkassen sieht das Ganze anders aus. Sie zahlen in aller Regel nichts. 

Warum sollte ich an einem Bonusprogramm teilnehmen?

Viele Krankenkassen bieten Bonusprogramme an, die sich für dich richtig lohnen können. Wer an diesem Angebot seiner Krankenkasse teilnimmt, kann durch verschiedene Maßnahmen und Aktionen Prämien sammeln. Du kannst zum Beispiel deine Mitgliedschaft bei Urban Sports Club dort angeben und dadurch Punkte sammeln. Diese kannst du dir dann auszahlen lassen oder für weitere Sportaktivitäten, Fitnessgeräte oder Kurse anrechnen lassen.

Du willst wissen, ob deine Krankenkasse deinen Sport oder weitere Gesundheitsmaßnahmen bezuschusst oder zahlt? Hier findest du eine Auswahl an Krankenkassen mit allen Infos.

Wie kann ich bei meiner Krankenkasse als Urban Sports Club Mitglied meinen Nachweis einreichen?

Um dir bestmögliche Infos zu geben, wie du deine Prämie bekommst, haben wir bei den untenstehenden Krankenkassen angerufen und nachgefragt, was dafür benötigt wird. Falls du denkst, dass es sich hier um eine Menge Papierkram handelt und du nach Nachweisen bei Urban Sports Club fragen musst, haben wir gute Neuigkeiten für dich: Den Nachweis kannst du bei fast allen Krankenkassen ganz bequem online einreichen und musst dafür lediglich auf ein paar Dinge achten. Wir zeigen dir, worauf!

Als Nachweis gilt bei den meisten Krankenkassen ein Zahlungsbeleg oder ein Vertrag. Wie schön, dass du auf all diese Infos auf deinem Profil zugreifen kannst.

Logge dich dafür einfach im Webbrowser mit deinem Profil ein und klicke rechts auf deinen Namen – und schon hast du die ersten wichtigen Infos: dein Name, ob deine Mitgliedschaft aktiv ist, deine Mitgliedsnummer und sogar die Anzahl deiner Check-ins (die für einige Krankenkassen eine wichtige Rolle spielen).

Außerdem ist für viele Krankenkassen ein Nachweis des Zeitraums und der Zahlung wichtig. Klicke dafür auf Dein Konto, scrolle bis zu Bezahlung und gehe auf Rechnungsübersicht. Hier findest du alle wichtigsten Infos zu deiner Mitgliedschaft und deinen vorherigen Zahlungen.

Ein weiterer Screenshot und schon kannst du das Ganze einreichen – und Bonuspunkte sammeln. 

AOK

Das Angebot der AOK variiert je nach Bundesland. Folgende Bonusprogramme gibt es.

  • „AktivBonusTarif“ der AOK Baden-Württemberg
  • „Bonustarif“ der AOK Bayern
  • Programm „BONUS fit“ der AOK Hessen
  • „AOK Aktiv-Bonus“ der AOK Niedersachsen
  • „AOK-Kinderbonus“ der AOK Nordost
  • „bleibgesund-Bonus-Wahltarif“ der AOK NordWest
  • „AOK Bonusprogramm“ der AOK PLUS und der AOK Rheinland-Pfalz-Saarland
  • Programme „AOK-Fit+“ und „AOK-Vital+“ der AOK Rheinland/Hamburg
  • „Gesundheitsbonus“ der AOK Sachsen-Anhalt

Die AOK bietet ihren Versicherten bestimmte Erstattungen für Mehrleistungen. Dazu zählt zum Beispiel auch eine aktive Mitgliedschaft im Fitnessstudio oder bei Urban Sports Club. Je nach Region haben die Angebote unterschiedliche Bezeichnungen.

  • „Gesundheitskonto“ der AOK Baden-Württemberg
  • „Gesundheitsvorteil“ der AOK Bayern
  •  „Programm 750€ PLUS“ der AOK Bremen/ Bremerhaven
  • „Gesundheitskonto“ der AOK Hessen
  •  „Gesundheitskonto“ der AOK Nordost
  •  „500 Euro-Gesundheitsbudget“ der AOK NordWest
  • „Gesundheitskonto“ der AOK Sachsen-Anhalt 

Da es so viele verschiedene Bonusprogramme und Bedingungen gibt, informierst du dich am besten noch einmal direkt bei der AOK Krankenkasse in deiner Region. Die AOK Plus hat uns versichert, dass der Nachweis (siehe oben) einfach per App, E-Mail oder postalisch eingereicht werden kann. 

Mehr Infos gibt es hier.

Sport von der Krankenkasse zahlen lassen

Barmer

Beim Bonusprogramm der Barmer kannst du Punkte sammeln. Auch für eine Mitgliedschaft im Fitnessstudio oder bei Urban Sports Club kannst du Punkte sammeln. Erwachsene erhalten für ihren regelmäßigen Besuch im Fitnessstudio 200 Punkte, für Bewegungskurse 150 Punkte. Den Nachweis, also ein Zahlungsnachweis mit Datum und Mitgliedschaft, kannst du ganz einfach per App oder online hochladen. 

Mehr Infos in der Satzung.

Bosch BKK

Versicherte der Bosch BKK können beim Bonusprogramm Geldprämien erhalten. Für jede nachgewiesene Aktivität gibt es 10 Euro, der maximale Bonus beträgt 90 Euro. Dazu zählen regelmäßiger Sport (im Fitnessstudio, bei Urban Sports Club, im Verein etc.), Betriebssport und Präventionskurse. Darüber hinaus gibt es einen Bonus für ein gesundes Körpergewicht, Nichtraucher und Vorsorge-Checks. Außerdem übernimmt die Krankenkasse die Kosten von Gesundheitskursen (max. zwei pro Jahr), wenn sich die Kosten der Kurse auf max. 80 Euro belaufen. Deinen Bonus kannst du dir mit deiner Urban Sports Club Mitgliedschaft holen, indem du einen Screenshot deiner aktiven Mitgliedschaft mit den wichtigsten Infos wie Zahlungen und Zeitraum im Kundenportal hochlädst.

Alle Infos findest du in der Satzung.

DAK Gesundheit

Bei der DAK Gesundheit kannst du als Versicherte:r für verschiedene Aktionen Bonuspunkte sammeln. Ein Punkt entspricht dabei einem Euro. Für die Mitgliedschaft bei einem Fitnessstudio oder Sportverein erhältst du 50 Bonuspunkte, bei Gesundheitskursen (max. zwei pro Jahr) sammelst du 10 Punkte pro Kurs. Liegen deine Gesundheitsdaten im Normalbereich, erhältst du weitere 35 Punkte. Diese Prämie gilt jedoch nur, wenn du an dem Programm Erfolgsplus teilnimmst (ab 70 Punkte und mit einem Sportnachweis). Deine Urban Sports Club Mitgliedschaft kannst du auch direkt online einreichen. Hierfür brauchst du einen Screenshot deiner vergangenen Zahlungen und deiner aktiven Mitgliedschaft mit deinem Namen.

Weitere Infos findest du in der Satzung.

hkk Krankenkasse

Die hkk Krankenkasse belohnt regelmäßigen Sport. Den Aktivbonus erhältst du, wenn du eine Mitgliedschaft in einem Fitnessstudio sowie mindestens 26 Trainingseinheiten im Jahr nachweisen kannst. Für deine Urban Sports Club Mitgliedschaft kannst du einfach einen Screenshot mit den Check-ins, deinem Namen und Datum einreichen – es muss ersichtlich sein, dass du deine Mitgliedschaft auch aktiv nutzt. Auch Sportabzeichen oder Mitgliedschaften im Sportverein werden prämiert. Die Prämie kannst du dir entweder auszahlen lassen oder in Form von einem Gesundheitszuschuss nutzen. Bei dem Gesundheitszuschuss handelt es sich um einen Zuschuss zu den Kosten für selbst in Anspruch genommene Leistungen – er fällt höher aus als der Sofortbonus.

Mehr Infos zu den Bedingungen.

IKK Classic

Bei der IKK Classic lassen sich für folgende Maßnahmen Prämien sammeln: 

  • Regelmäßig qualitätsgesicherte Leistungen zur verhaltensbezogenen Prävention nach § 20 Abs. 5 SGB V 
  • Aktive Mitgliedschaft oder mind. 20 Trainingseinheiten in einem qualitäts-
    gesicherten Fitness- oder Sportstudio
  • Deutsches Sportabzeichen 
  • Leistungsabzeichen eines deutschen Sportverbandes
  • Ein Body-Mass-Index innerhalb der von der WHO empfohlenen Grenzen

Wobei die letzten drei Punkte nur in Verbindung mit einem der ersten gelten. Für jeden Punkt erhalten Versicherte 25 Euro. Du kannst also auch bei der IKK Classic deine Urban Sports Club Mitgliedschaft einreichen. Für den Nachweis genügt ein Screenshot mit den wichtigsten Daten wie deinem Namen, der aktiven Mitgliedschaft und Zahlungsbestätigungen für die relevanten Zeiträume.

Mehr Infos findest du hier.

KKH Kaufmännische Krankenkasse

Die KKH Kaufmännische Krankenkasse bietet ebenfalls ein Bonusprogramm mit Prämien an. Hier kannst du dir die Prämien entweder als Geldbetrag auszahlen lassen oder die doppelte Höhe als Zuschuss für eine Gesundheitsleistung pro Jahr nutzen. Im Klartext heißt das: Für eine Mitgliedschaft im Fitnessstudio oder Urban Sports Club bietet die Krankenkasse entweder 15 Euro als Geldbetrag oder einen Zuschuss in Höhe von 30 Euro. Darüber hinaus lassen sich auch sportmedizinische Untersuchungen, Gesundheitskurse und Körpermessgeräte bezuschussen. Wer gesund lebt (Gewicht im Normalbereich, Nichtraucher:in) wird ebenfalls belohnt. Den Nachweis kannst du ganz einfach im Onlineportal einreichen. Auch hier reicht ein Screenshot deiner aktiven Mitgliedschaft mit vorherigen Zahlungen.

Weitere Infos hier.

Knappschaft

Bist du bei der Knappschaft versichert, kannst du am Bonusprogramm teilnehmen und dir die “regelmäßige Wahrnehmung von Bewegungsangeboten in einem qualitätsgesicherten Fitnessstudio” anrechnen lassen. Im SportBonus Programm erhältst du 70 Euro im Jahr für deinen Sport. Außerdem werden zertifizierte und nicht-zertifizierte Gesundheitskurse sowie Fitnessarmbänder bezuschusst. Deine Urban Sports Club Mitgliedschaft musst du nicht zwingend im Bonusheft mit Stempel eintragen, du kannst den Nachweis anhängen und es im Heft dazuschreiben.

Mehr Infos findest du hier.

Mobil Krankenkasse

Bei der Mobil Krankenkasse hast du die Wahl zwischen zwei Bonusprogrammen: Aktiv-Bonus und Aktiv-Konto. Bei ersterem werden die Boni für deine Gesundheitsmaßnahmen direkt ausgezahlt. Hier erhältst du für Präventionskurse einen Zuschuss von 40 Euro (max. zweimal pro Jahr). Bei dem Aktiv-Konto werden alle Prämien als Zuschuss verwendet – und zwar in 1,5-facher Höhe. Das heißt, dass du mit diesem Programm für einen Präventionskurs 60 Euro erhältst, die du zum Beispiel für ein Fitnessarmband oder deine Mitgliedschaft im Fitnessstudio verwenden kannst. Für deine Urban Sports Club Mitgliedschaft brauchst du auch in diesem Fall nicht unbedingt einen Stempel, sondern kannst wie oben beschrieben einen Screenshot der wichtigsten Daten einreichen.

Genauere Infos findest du hier.

Siemens-Betriebskasse

Versicherte bei der Siemens-Betriebskasse erhalten für eine aktive Mitgliedschaft 10 Euro jährlich. Diesen Bonus kannst du dir auszahlen lassen oder als Rechnungszuschuss zu Gesundheitskursen, Fitnesstrackern, Sport- oder Fitnessgeräten oder Sportuntersuchungen anrechnen lassen. Reiche am besten einen Screenshot deiner aktiven Urban Sports Club Mitgliedschaft und vergangenen Zahlungen über die App ein. 

Nähere Infos findest du in der Satzung.

TK – Die Techniker

Auch die Techniker Krankenkasse bietet ein Bonusprogramm an. Du kannst Punkte für verschiedene Gesundheitsleistungen sammeln und sie dir entweder per TK-BonusDirect auszahlen lassen (ab 1000 Punkten). 100 Bonuspunkte entsprechen 1 €. Bei der TK-Gesundheitsdividende erhältst du einen Zuschuss zu einer Gesundheitsleistung – der Betrag verdoppelt sich im Vergleich zur Barauszahlung. Bonusfähig sind Fitnessstudio, Sportverein sowie Betriebs- und Hochschulsport – und auch für deine Mitgliedschaft bei Urban Sports Club erhältst du Punkte. Dazu gibst du einfach die Mitgliedschaft im Bonusprogramm an und lädst einen Nachweis, wie z. B. einen Screenshot deiner Rechnungsübersicht hoch. Darüber hinaus gibt es Bonuspunkte für Sportveranstaltungen und Sportabzeichen. Wählst du per TK-Gesundheitsdividende einen Zuschuss aus, kannst du Fitnessgeräte, Gesundheitskurse, eine Mitgliedschaft im Fitnessstudio sowie Sport- und Fitnessausrüstung, Sportveranstaltungen (z. B. Teilnahmegebühren) sowie sportmedizinische Untersuchungen bezuschussen lassen. 

Was Punkte bringt, liest du hier.

Dein Feedback (4)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

  1. Hallo,

    welche Krankenkasse hat eurer Meinung nach die beste finanzielle Unterstützung für Urban sports.
    Vielen Dank für die baldige Antwort.

    1. Hallo Tom,

      vielen Dank für deine Frage.
      Jede Krankenkasse arbeitet mit einem unterschiedlichem System zur Unterstützung von Sportmitgliedschaften – die letztendlichen Beträge sind jedoch alle relativ ähnlich. Was aber nennenswert ist: Bei vielen Krankenkassen zählt nicht nur Sport, sondern auch andere Aktivitäten, die deine Gesundheit fördern.
      Hier kannst du zum Beispiel mit regelmäßigen Besuchen beim Zahnarzt Bonuspunkte sammeln.
      Daher empfehlen wir dir, generell zu schauen, welche Bonuspunkte und die damit einhergehenden Auszahlungen für dich interessant wären.

      Liebe Grüße
      dein Urban Sports Club Team

    1. Hey Aynur,

      vielen Dank für deine Rückfrage. Die bkk Linde bietet eine pauschale Vergütung von 20 Euro, wenn du in einem Sportverein aktiv bist oder alternativ ein Fitnesstudio besuchst. Da bei allen oben genannten Krankenkassen Urban Sports Club hier ebenso dazu zählt, sollte das auch bei der bkk Linde kein Problem sein. Ruf am besten kurz bei deiner Versicherung an, und frag kurz nach. Wir haben immer eine sehr schnelle Rückmeldung bekommen. 🙂

      Liebe Grüße
      dein Urban Sports Club Team

Du möchtest mehr zum Firmenfitness-Angebot von Urban Sports Club erfahren?