WORKOUT

Was du trinken kannst, wenn du keinen Alkohol trinkst

Fast jeder kennt es: Man wacht nach einer Party morgens auf und entscheidet, dass es jetzt an der Zeit ist, mal einige Wochen keinen Alkohol mehr zu trinken. Alkoholfreie Organisationen haben uns dieses Vorhaben durch spezielle Monate wie Dry January, Sober October und NOvember einfacher gemacht, in die Tat umzusetzen. Denn es gibt hervorragende Alternativen, die es leicht machen, 30 Tage lang Zeit keinen Alkohol zu trinken.

Wenn du dir eine Auszeit vom Alkohol trinken nehmen oder sogar dauerhaft darauf verzichten möchtest, hat das nachweislich große Vorteile für deine allgemeine Herz-Kreislauf-Gesundheit. Und natürlich bedeutet ein Leben ohne Kater, dass du viel produktiver bist und mehr und effektiver Sport machen kannst. Darüber hinaus bringt eine kleine Auszeit auch langfristige Vorteile, die du vielleicht gar nicht so auf dem Schirm hast. Hier sind ein paar Dinge, die dich dazu motivieren könnten, eine Pause vom Alkohol zu machen…

5 positive Effekte, wenn du aufhörst, Alkohol zu trinken

Spaß mit Freunden

1. Dein psychische Gesundheit profitiert davon. Viele von uns wachen nach einer Nacht, in der viel Alkohol geflossen ist, mit einem diffusen Angstgefühl auf. Der Journalist Theo Brenner-Roach beschreibt es als “moralischen Kater” und schreib in einem Artikel für The Observer: “Alkohol hemmt die Entscheidungsfähigkeit und führt oft zu unerwünschtem oder einem Verhalten, das man nachher bereut”. Starkes Trinken wird häufig von Gefühlen der Verlegenheit oder Scham begleitet, die sich negativ auf unsere psychische Gesundheit auswirken können. Einer der großen Vorteile des Nicht-Trinkens ist also das Vermeiden dieser Gefühle. 

2. Du siehst jünger aus (und fühlst dich auch so). Alkohol ist schlecht für die Haut – dein Körper dehydriert, was die Haut austrocknet, sie weniger elastisch macht und zu einer beschleunigten Alterung führt. Dazu entzündet sich Körpergewebe, was der Grund ist, warum Menschen rot werden, wenn sie zu viel trinken. Wenn du also auf Alkohol verzichtest, wirst du merken, dass du jünger aussiehst und dich auch so fühlst.

3. Du sparst Geld. In den meisten Hauptstädten der Welt kostet ein Bier zwischen vier und sechs Euro. Nur ein oder zwei Drinks pro Woche sind keine große Sache, doch wenn man wöchentlich oder gar täglich Alkohol trinkt, summiert sich das. Also wird sich ein Verzicht auch positiv auf dein Portemonnaie auswirken.

4. Du baust echte Beziehungen auf. Viele von uns verwenden Alkohol als soziales Schmiermittel, das uns mehr Selbstvertrauen gibt, um neue Menschen kennenzulernen. Doch dieses Vertrauen ist nicht echt und diese Version von dir selbst vielleicht auch nicht authentisch. Obwohl es anfangs ein wenig Überwindung kostet, führen die Bekanntschaften, die du nüchtern machst, zu tieferen Bindungen und halten länger.

5. Du wirst wahrscheinlich abnehmen. Alkoholische Getränke haben versteckte Kalorien – und davon jede Menge. Vor allem Bier, Wein und Cidre haben es in sich. Der Verzicht auf Alkohol verringert somit die Kalorienzufuhr und die Dönerladen-Besuche um 1 Uhr nachts. Der Verzicht auf Alkohol führt dazu, dass du dich im Alltag besser fühlst, schlanker bleibst und auch gesünder aussiehst.

5 alkoholfreie Getränke für Leute, die keinen Alkohol trinken

Alkoholfrei

Nur weil du keinen Alkohol trinkst, heißt das nicht, dass du darauf verzichten sollst, mit deinen Freunden in eine Bar gehen und Spaß zu haben. Aber man muss natürlich ein bisschen aufpassen. Denn das Trinken von zuckerhaltigen Getränken, wie Cola oder Energy-Drinks, ist fast genauso schädlich wie Alkohol. Aber keine Sorge, es gibt viele Alternativen, damit du nicht nur bei einem Glas Wasser am Abend bleiben musst. 

Hier sind die beliebtesten alkoholfreien Getränke…

1. Mocktails. Nur weil du keinen Alkohol trinkst, bedeutet das nicht, dass du nur Orangensaft und Limonade trinken kannst. Warum bestellst du nicht einfach einen Cocktail – nur ohne Alkohol? Du kannst zum Beispiel mit einer Virgin White Lady beginnen (siehe Bild). Einfach Holunderblüten- und Grapefruitsaft zu Zitronensaft, Eiweiß und Zuckersirup hinzufügen. Die Aromen sind raffiniert und leicht bitter, so dass einem sicher nicht langweilig wird und man garantiert keinen Kater davon bekommt.

Mocktail

2. Sirup und Soda. Als leckere Alternative zu einem Softdrink sieht er dazu auch noch gut aus! Einfach Sirup in deinem Lieblingsgeschmack mit Sodawasser mischen und nach Belieben garnieren.

3. Alkoholfreier Gin. Diese alkoholfreie Spirituose ist eine der neuesten Erfindungen aus England. Der Gründer und CEO von Seedlip, Ben Branson, bekam in einer Bar einen besonders unangenehmen und viel zu süßen, rosa Mocktail. Damals erkannte Ben die Notwendigkeit von alkoholfreien Getränken für “Erwachsene”. Gleichzeitig entdeckte er ein Jahrhunderte altes Buch mit dem Titel “The Art of Distillation” von John French. Ben beschloss, die französische Methode zur Destillation von Gin zu verwenden und ihn dabei alkoholfrei zu halten. Seedlip schmeckt ziemlich wie ein normaler Gin. Man kann einfach Tonic und Limette hinzufügen oder den alkoholfreien Gin verwenden, um einen Mocktail zu kreieren – einen, der zu einem 25-Jährigen passt.

alkoholfreier Gin

4. Alkoholfreier Wein. Ja, du hast richtig gelesen. Du kannst immer noch einen Sauvignon Blanc oder Chardonnay genießen und das ganz ohne Kater. Es gibt mittlerweile einige Anbieter, die alkoholfreien Wein herstellen – roten und weißen.

5. Alkoholfreier Champagner. Du kannst das ultimative alkoholische Getränk ganz ohne Nachwirkungen am nächsten Tag genießen: Ein Glas alkoholfreien Sekt. Chateau de Fleur wurde vom Town and Country Magazine empfohlen und kostet nur einen Bruchteil des Preises seiner alkoholischen Version. Hergestellt in Kalifornien von Weibel Vineyards, hat diese “Champagnette” Noten von Apfel und Pfirsich. Klingt köstlich!

Wenn du dir ein paar Wochen Auszeit vom Alkohol nimmst, hast du viel mehr Zeit und Energie für neue Sportarten. Melde dich heute noch bei Urban Sports Club an und nutze diese Zeit.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply