Fitness 2021: Diese Trends darfst du nicht verpassen

Ein ereignisreiches Jahr liegt hinter uns. 2020 hat mit Corona viele Sportbegeisterte schwer getroffen – insbesondere diejenigen, die es lieben, regelmäßig im Gym zu trainieren. 

Doch jede Medaille hat auch eine zweite Seite: In Zeiten von Lockdown, eingeschränkten Kontakte und Homeoffice haben viele von uns auch ihre Liebe zum Sport neu bzw. wiederentdeckt. 

Die Möglichkeiten zum Outdoor- und virtuellen Sporteln sind mittlerweile abwechslungsreicher, flexibler und alltagstauglicher denn je geworden. Statt der Devise „Höher, schneller, weiter“ rückt unsere Gesundheit stärker in den Vordergrund.

Doch wie können wir uns zukünftig unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln fit halten? Welche Sportarten liegen aktuell im Trend, welche werden ein Revival feiern? Wir stellen dir, basierend  auf unseren internen Analysen, die Fitness-Trends 2021 vor.

Outdoor is King

Von Trimm-Dich-Pfaden bis zu Bootcamps: Nicht nur Fitnessfans werden ihr Training, sobald die Tage wieder heller und freundlicher werden, wieder verstärkt nach draußen ins Freie verlagern. Auch mehr und mehr Fitnessstudios werden ihre Geräte rausstellen. Rooftop-Yoga-Sessions, Bootcamps oder HIIT im Park werden damit die neuen Online- und Offline-Hits 2021. 


Um gesunden Abstand zu halten und an der frischen Luft zu trainieren, werden auch Sportarten wieder ein Revival erfahren, die beides können: Tennis, Squash und Golf

Mindset: Die Verbindung von Körper und Geist rückt in den Vordergrund

Ob als Ausgleich zum Alltagsstress, Förderung der Körperwahrnehmung oder auch Schulung der Beweglichkeit und Balance: Den Trend zu Sportarten wie Yoga, Breathwork, mentalem Training oder Pilates gab es schon vor Corona.

In 2021 heben nach unserer Trendprognose Fitnesskurse und Functional Training in Kombination mit T​ai Chi,​ ​Qi Gong​ und​ ​Klangschalen-Meditation die Verbindung von körperlichem Training mit geistiger Entspannung auf das nächste Level. Schon im vergangenen Jahr konnten sich schon viele unserer Mitglieder für das neue Online-Yoga per Livestream begeistern.

Home Gyms boomen weiter

Ganz vorn liegt im Fitness-Jahr 2021 das Home Gym. Gerade zu Beginn des Jahres wird das Training aufgrund von Lockdown und Kontaktbeschränkungen zu Hause stattfinden. Aber auch darüber hinaus könnten sich die Home Gyms zu einem langfristigen Trend entwickeln.

Mit den neu eingeführten Online-Kursen per Livestream kannst du nicht nur dein gewohntes Training zu Hause bei deinen Lieblingstrainer*innen flexibel absolvieren, du kannst auch in Ruhe alleine für dich Neues ausprobieren.

Es war noch nie so einfach, völlig frei und unbeobachtet, seine eigene Komfortzone zu verlassen und dabei Spaß zu haben. So ist es auch kein Wunder, dass Tanzkurse wie ​Chair Dance​, ​Pole Dance oder ​Online-Striptease bei den Live Online-Kursen voll im Trend liegen und das, unserer Meinung nach, auch noch weiterhin der Fall sein wird!

Sportliche Staycation: Wassersport mit Urlaubsfeeling 

men in a blue shorts is on a paddle board

Mittlerweile ist der Wassersport schon längst kein Geheimtipp mehr unter allen, die auf der Suche nach Sport, Spaß und Ent-/Spannung sind.  Gleichzeitig ist der Sport mit Board ein effektives Ganzkörper-Workout, der die Körpermitte festigt sowie die Balance trainiert. Ob mit Kajak und Kanu oder ​Tretboot – die eigene Stadt lässt sich auf den Wasserwegen coronakonform aus einer anderen Perspektive ganz neu erkunden. 

Somit haben auch Stand Up Paddling (SUP) und ​Wakeboarden das Potenzial, die mit Abstand beliebtesten Sportarten des Sommers 2021 zu werden. 

Warum SUP schon im letzten Jahr schon ein Hit war, erfährst du hier.

Vielfalt ist gefragt 

Es zeichnet sich auch ab, dass im Jahr 2021 vor allem eine bunte Vielfalt gefragt sein wird. Ob Fitness, Tanzen oder Yoga in allen Formen: Ein spannender und sinnvoller Mix an Sportarten – wie zum Beispiel HIIT-Yoga, Barre-Workouts oder andere Konzepte, die Kraft und Ausdauer sinnvoll miteinander kombinieren sowie eine Ergänzung aus Ausdauer- und Beweglichkeitstraining  – machen das Training in 2021 noch spannender, abwechslungsreicher und vor allem ganzheitlicher.

Training in Gruppen

Fitnessfans lieben die Motivation in einer Community und werden wieder mit Begeisterung gemeinsam sportlich aktiv, sobald dies wieder möglich sein wird. 

„Allgemeine Kontaktbeschränkungen und isoliertes Arbeiten im Homeoffice lassen den Wunsch nach echten Begegnungen und einem Miteinander noch stärker wachsen. Teamgeist und Community werden 2021 noch mehr an Bedeutung gewinnen“, sagt Moritz Kreppel, CEO und Mitgründer von Urban Sports Club.

Unser Fazit

Das Beste an den Fitness-Trends für das neue Jahr ist, dass es dabei um dich geht! Es geht darum, auf dich selbst zu achten und das zu machen, was dir gut tut. Sport quasi zu jeder Zeit und an jedem Ort, unabhängig von Gym und Kursen, ausüben zu können, macht das Ganze umso attraktiver. 

Dabei ist auch eine Community wichtiger denn je. Über Livestreams oder virtuelle Trainingsgruppen bleiben wir untereinander und auch mit unseren Lieblingstrainer*innen verbunden. 

Vielleicht ist es bei den Fitness-Trends 2021 sogar so, dass nicht mehr alleine die Workouts verbinden, sondern gemeinsame Werte und die Lust an Bewegung. Und das ist umso schöner.

Dein Feedback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du möchtest mehr zum Firmensport-Angebot von Urban Sports Club erfahren?