Sport & Mode: der Trend Athleisure

„Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren“, sagte einst Modedesigner Karl Lagerfeld. Damals hatte er bestimmt nicht damit gerechnet, dass die Jogginghose spätestens seit dem vergangenen Jahr zum Siegeszug ansetzt. Schließlich verbringen wir seit fast einem Jahr viel Zeit im Homeoffice – und das wahrscheinlich am liebsten im gemütlichen Outfit.

Mittlerweile tragen wir Sneakers, Leggins, Jogginghosen, Laufshirts und Hoodies aber nicht mehr nur in den eigenen vier Wänden, sondern in so ziemlich allen sozialen Lebenslagen – also auch auf der Straße, beim Einkaufen und wenn möglich auch im Büro. Es gilt: Alles, was bequem ist, ist erlaubt.

Stylisch und bequem ist eben die perfekte Kombination. Doch was steckt hinter dem Trend? Und was verrät die Wahl unsere Kleidung über uns? Wir haben bei OUTFITTERY nachgefragt. OUTFITTERY ist ein Online-Versandhandel für Männermode der besonderen Art: Du erhältst Outfits, die dir basierend auf persönlichen Angaben von Stylisten empfohlen werden.

Die studierte Modedesignerin Siobhan Bradfield hat als Studentin bei OUTFITTERY angefangen und ist dort schon seit fast 3 Jahren für das Styling sowie die Auswahl von Kleidungsstücken und Outfits verantwortlich.

Auch sie weiß, dass die Hersteller, nicht zuletzt durch Corona, ihren Fokus immer mehr auf die Vereinbarkeit von Fashion und Funktionalität legen. „Der Athleisure-Trend ist auf dem Vormarsch“, betont sie.

Aus Sport- wird Alltagsmode

Hinter dem Begriff „Athleisure Wear“ verberge  sich eine Kombination aus den englischen Worten „Athletic“, was „sportlich“ bedeutet und „Leisure Wear“, ein Begriff für Freizeitkleidung, erklärt Siobhan. Das Grundprinzip des „Athleisure-Trends“ sei ganz einfach: Sportliche Kleidungsstücke werden als Stilbruch in „normale“ Outfits integriert.

„Im Homeoffice hat man sich ja schon an die bequeme Kleidung gewöhnt – wieso dann nicht einfach schick kombinieren und damit rausgehen?“, sagt die Modedesignerin. „Richtig kombiniert, kann die funktionale Kleidung selbst im Büro mega aussehen.“

Athleisure – der Modetrend zum Wohlfühlen

Die Kleidung, die du trägst, zeigt, wie du dich fühlst. Sich also so anzuziehen, wie du es liebst, ist laut Siobhan ein großes Geschenk an dich selbst. Den eigene Körper zu genießen und durch die Kleidung zu betonen oder auch zu zeigen, trage zu großem Wohlbefinden bei. 

„Mittlerweile haben wir genug von toll aussehender Kleidung, die unheimlich unbequem und anstrengend zu tragen ist“, sagt Siobhan. Bequemlichkeit, verbunden mit dem Gefühl trotzdem gut angezogen zu sein, sei der Schlüssel, sich in seiner Haut wohlzufühlen. „Athleisure verkörpert die Sehnsucht nach Freiheit und Freizeit. Sie bringt dieses Gefühl in Form von bequemen, praktischen und vielseitigen Kleidungsstücken zurück in den Alltag.“

Nutze Mode für mehr Lebensfreude

Trägt jemand Sneakers unter dem Anzug statt eleganter Schuhe, begeht derjenige einen bewussten Stilbruch und zeigt damit, dass er sich dem allgemeinen Dresscodes entschieden widersetzt, führt Siobhan als Beispiel auf. „Gekonnte Stilbrüche verleihen dem Träger automatisch ein gewisses Selbstbewusstsein, Lässigkeit und Coolness.“

Du treibst Sport? Du lebst gesund? Du interessierst dich für Mode? Sportmode als Stilbruch in Alltagsoutfits zu integrieren, ist eine Lebenseinstellung. Praktisch und vielseitig sollten die neuen Textilien laut der Modeexpertin sein. Genauso flexibel, wie wir unsere Workouts in unseren Berufsalltag integrieren, sollten wir uns auch kleiden. „Wir sollten aktiv sein und dafür braucht es nun mal den entsprechenden Look“, sagt Siobhan.

Wie funktioniert der Athleisure-Look?

Erlaubt ist, was funktional, bequem und sportlich ist. Die Modeexpertin Siobhan rät zu auffällig bunten Farben. „Gerade beim Sport sind knallige Farben ein Must-Do – in der richtigen Kombination mit schlichteren Teilen, machen besonders Farben viel Spaß und runden das Outfit perfekt ab.“

Abgewetzt sollten die Kleidungsstücke auf gar keinen Fall aussehen. Graue Flanell-Hosen aus aus der letzten Ecke des Kleiderschrankes sind deshalb ein No-Go. Athleisure meint zwar lässig, sportlich und bequem – aber nicht nachlässig und faul. Gerne beraten dich die Stylisten von OUTFITTERY bei der Wahl des perfekten Outfits, um sportlich wieder durchzustarten.

Gewinne ein Sportoutfit von OUTFITTERY

Mit ein wenig Glück kannst du deinen Kleiderschrank jetzt updaten. Zusammen mit OUTFITTERY verlosen wir ab Montag, den 29. März ein Paket mit den neuesten Must-Haves der Marke Puma. Mit der Outdoor-Jacke und den Sneakern bist du definitiv ein Hingucker – egal ob zu Hause mit deiner/m Partner/in oder Freunden im Park. Mehr Informationen bekommst du auf Instagram.

Dein Feedback (2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    1. Lieber Johann,

      vielen Dank für dein Nachricht. Schau doch einfach einmal auf unserer Webseite nach, welche Partner-Standorte du im Rhein-Main-Gebiet findest.

      Bein Urban Sports Club-Team

Du möchtest mehr zum Firmensport-Angebot von Urban Sports Club erfahren?