Kooperationen

WorkOUT Life Balance meets Meditation

Sport und Achtsamkeit sind hervorragende Trainingspartner! Deshalb kooperieren wir ab sofort mit der Meditations-App Headspace.
Warum du regelmäßige Meditation in deine Trainingsroutine aufnehmen solltest und welche Vorteile auf dich warten, verraten wir dir hier!

Du bewahrst auch in stressigen Situationen immer einen kühlen Kopf? Störende Gedanken prallen an deinem fokussierten Geist in so gut wie allen Situationen ab, als würden sie gegen eine verschlossene Tür laufen – diese Ruhe und Gelassenheit ist für viele eine Traumvorstellung, denn der Alltag sieht oft eher so aus:

Die Arbeit wächst dir oft über den Kopf, die Konzentration ist schon morgens im Keller und deine Gedanken schweifen ständig ab. Das kommt dir bekannt vor, dann lies unbedingt weiter. 

Immer nur weiterzumachen, nicht auf deine Grenzen zu achten und deinen Geist nicht zur Ruhe kommen zu lassen ist auf  Dauer ziemlich anstrengend, raubt eine Menge Energie und kann sogar zum Burnout führen. Mit deiner Sportroutine machst du schon einen großen Schritt in die richtige Richtung und tust dir, deinem Körper & Geist etwas Gutes. Du kannst beim Yoga in den Flow kommen, deinen Ärger beim Boxen komplett rauslassen oder dich auch beim HIIT-Training so richtig auspowern. 

Doch in Kombination mit Achtsamkeitstraining ist erst der maximale Effekt garantiert: Du meisterst du deinen Alltag noch einfacher und förderst sogar deine sportliche Performance.

Ganz nach dem Motto: Trainiere nicht nur deinen Körper, sondern auch deinen Geist!

Was möchte ich erreichen?

“Ziele setzen” ist ein großer Bestandteil unseres Lebens. Egal, ob im Beruf, in der Beziehung oder beim Sport. Vielleicht möchtest du einfach nur fitter werden, eine neue Rekordzeit beim Sprint erreichen oder endlich einen Kopfstand hinbekommen. Ganz egal, was dein Ziel ist – ein klarer Geist ist eine große Unterstützung dabei, diese Ziele zu setzen und dein Vorhaben über die Zeit umzusetzen sowie einfach am Ball zu bleiben, bis du da angelangt bist, wo du möchtest.  Durch regelmäßige Meditation lernst du, wie du dich auf dich selbst und dein Inneres konzentrieren kannst. Dinge erscheinen dir klarer und du lässt dich nicht so schnell aus der Bahn werfen. Denn dein Fokus liegt bei dir selbst und deinen persönlichen Fortschritten.

Das Flow-Erlebnis

Beim Yoga, Laufen oder auch Zeichnen in diesen Zustand zu kommen, in dem du dich voll und ganz auf diese Sache konzentrierst und dich komplett darin verlierst – kennst du diese Momente? Dieser Flow-Zustand ist eine tolle Sache! Es scheint, als würde das, was du tust, von ganz alleine passieren. Du vergisst Raum und Zeit und hast den Fokus komplett auf dieser Tätigkeit. Und glücklich macht dieser Zustand allemal! Keine störenden Gedanken und Sorgen, einfach “sein” und das tun, was du magst. Meditation kann dir helfen, diesen Flow-Zustand zu erleben und zu fördern. Denn du lernst alleine indem du deinen Atem beobachtest,  deinen Fokus auf dich zu legen und die Außenwelt auszublenden. 

Bewusste Regeneration

Sport ist deine Leidenschaft, du hast eine Trainingsroutine gefunden, kommst in den Flow und kannst dein nächstes Workout kaum abwarten? Nun zwickt es dann schon länger im linken Knie und du bist dazu gezwungen,  aufgrund einer Verletzung eine Trainingspause einzulegen. Das kann ziemlich frustrierend und auch demotivierend sein. Also nutze diese Pause gekonnt für dich und wende dich der Meditation zu! Denn das hat nachweisliche Vorteile, die dir in dieser Situation helfen. Stärke dein Gefühl für dich selbst und höre auf deinen Körper. Dieser signalisiert dir, dass er eine Pause braucht? Dann gib ihm die nötige Ruhe. Mit Meditation kann sich auch deine generelle Gemütslage verbessern und du überstehst die Trainingspause mit zunehmend steigender Laune. Perfekte Grundlage, um dich mit hoher Motivation wieder  auf den Wiedereinstieg in dein Training vorzubereiten.

Ob Leistungs- oder Hobbysportler, für wirklich jeden gilt: Regeneration ist wichtig! Dein Körper braucht immer wieder Zeit, sich zwischen den Trainingseinheiten zu erholen. Um an den freien Tagen dein Motivationslevel konstant zu halten, nimm’ dir bewusst ein wenig Zeit und meditiere. Denn nicht nur deine Muskeln wollen trainiert werden, sondern auch dein Geist.

Das war noch nicht alles

Neben Sport und Meditation spielt natürlich noch die ausgewogene, gesunde Ernährung ein große Rolle für deine sportliche Performance. Ohne die nötige Portion an wichtigen Nährstoffen, die dein Körper benötigt, um dich gesund durch den Alltag zu bringen, zeigt das beste Training und die intensivste Meditation nicht die gewünschten Effekte.

Mit diesem Dreiklang von Training, Meditation und Ernährung holst du eine Menge Energie aus dir raus und bist so für deinen Alltag sowie deine Sportroutine gewappnet, ohne dabei die Gelassenheit, Geduld und deinen Fokus zu verlieren.

Mit der Meditations-App von Headspace haben wir einen starken Partner an Bord! Deine Achtsamkeitsmeditation hast du damit immer in deiner Tasche und sofort griffbereit, wenn dein Gedankenkarussell eine Pause braucht. In Form von kurzen angeleiteten Meditationen stärkst du so deine Konzentrationsfähigkeit und in hitzigen Situationen fällt es dir leichter, einen kühlen Kopf zu bewahren. 

Der individuelle Zugangscode wurde per E-Mail an alle Mitglieder, die den Urban Sports Club-Newsletter abonniert haben, verschickt. Sollte der Code nicht angekommen sein, besteht die Möglichkeit, sich beim Support unter [email protected] zu melden und einen neuen anzufordern.
Die Codes sind limitiert und das 3-monatige kostenlose Abonnement endet automatisch, ohne dass es einer gesonderten Kündigung bedarf.


You Might Also Like

2 Comments

  • sell_cflberlin@gmx.de'
    Reply
    HFG
    28. August 2019 at 14 h 21 min

    Leider funktioniert der Code nicht, könnt ihr das ggf prüfen?

  • friederike.schubbert@urbansportsclub.com'
    Reply
    Friederike Schubbert
    29. August 2019 at 17 h 41 min

    Hi, das stimmt leider. Melde dich doch bitte an unser Customer Care-Team unter [email protected] 🙂 Da können wir dir weiterhelfen. Liebe Grüße, Friederike und dein USC-Team

  • Leave a Reply