WORKOUT

Mit Kampfsport anfangen?

Mit Kampfsport anfangen?

Hier erfährst Du, wie du am besten startest!

Mma 1309151 1920

Du weißt nichts welches Gym? Du fühlst Dich nicht fit genug? Du hältst Dich für zu alt? Hast keine Vorerfahrung? Wir sagen Dir, wie du am besten mit Kampfsport anfängst.

Kampfsport anfangen | Aber welcher?

Zuerst solltest Du dir überlegen, mit welcher Kampfsportart du anfangen willst. Es gibt eine Vielzahl an mehr oder weniger etablierten Kampfsportarten in Deutschland. Hier findest Du eine Auswahl der populärsten:

MMA:

Mixed Martial Arts (kurz MMA) gehört zu den am stärksten wachsenden Kampfsportarten weltweit. Der Sport vereint Elemente aus allen Kampfsportarten und ist damit die Königsdisziplin des Vollkontakts. Im Stand werden Schlag-, Tritt- und Wurftechniken aus Kampfsportarten wie Boxen, Thaiboxen und Ringen eingesetzt. Am Boden sind Hebel- und Würgegriffe typisch aus Sportarten wie Jiu Jitsu oder Judo. Der Sport zeichnet sich durch seine technische Komplexität aus. Das Training bringt Dich in jedem Fall an deine physischen Grenzen.

BJJ / Grappling:

Grappling ist eine Kampfsportart ohne Schlag- und Tritttechniken. Im Vordergrund stehen Hebel-, Wurf- und Würgetechniken, die Punkte geben oder den Gegner zur Aufgabe zwingen. Brazilian Jiu Jitsu ähnelt dem Grappling in seiner Form. Der Unterschied ist, dass im BJJ mit einem sogenannten Gi trainiert wird – ein Trainingsanzug, der die Sportart ausmacht und ihr eine Vielzahl komplexer Techniken erlaubt.

Ein Aufgabehebel auf einem Grappling-Turnier

Thaiboxen / Kickboxen:

Thai- und Kickboxen ist der Kampf im Stand. Schlag- und Tritt- und Knietechniken gehören zum Standardrepertoire eines jeden Kickboxers. Die Kämpfe entscheiden sich durch KO, TKO oder Punktentscheid. Im klassischen Thaiboxen sind im Gegensatz zum Kickboxen Ellenbogentechniken erlaubt.

Boxen: 

Boxen ist der klassische Zweikampfsport im Ring mit den Fäusten. Der Kampf entscheidet sich ähnlich wie beim Kickboxen durch KO, TKO oder Punkte. Technisch und konditionell ist diese Kampfsportart sehr anspruchsvoll.

Ringen:

Ringen ist eine Kampfsportart ohne weitere Hilfsmittel. Es gewinnt der Sportler, der seinen Gegner als erstes auf den Boden “pinnt” – das heißt, beides Schultern auf den Boden bringt. Gelingt dies nicht, entscheidet sich der Kampf über Punkte.

Kampfsport anfangen | Ohne Vorerfahrung?

Ein Sparrings-Wettkampf im Thaibox-Training

Du kannst, wie fast jede andere Sportart, Kampfsport ohne Vorerfahrung anfangen. In einem guten Gym wird das Training zwischen Anfängern und Fortgeschrittenen differenziert. Anfängerkurse sind methodisch aufgebaut und die Techniken werden von Grund auf vermittelt. Ein erfahrener Trainer steht Dir mit Rat und Tat zur Seite.

Das Training ist konditionell sehr anspruchsvoll und Konditionseinheiten sind in der Regel fester Bestandteil der Trainingseinheiten. Bevor Du mit dem Kampfsporttraining anfängst, ist es ratsam, eine gewisse Grundlagenausdauer aufzubauen (beispielsweise durch regelmäßiges Joggen). Diese wird Dir den Einstieg erleichtern.

Kampfsport anfangen | Zu alt?

Es ist nie zu spät mit einer Kampfsportart anzufangen – egal, wie alt Du bist. Das Training hat positive Auswirkungen auf Deinen Körper und deine Psyche.

Judoka im Techniktraining

Du solltest ab einem gewissen Alter darauf achten, zu Beginn nichts zu überstürzen. So vermeidest Du Zerrungen, Überdehnungen und andere lästige Verletzungen. Vor den Trainingseinheiten ist es wichtig, dass Du dich gut aufwärmst – das gilt auch für jüngeres Klientel.

Kampfsport anfangen | Welches Gym?

In den meisten Gyms kannst Du ein kostenloses Probetrainingdurchführen – oft hast du die Möglichkeit, Dir in mehreren Trainingseinheiten ein Bild vom Gym zu machen.

Bei der Auswahl des passenden Studios solltest Du zuerst darauf achten, ob das angeboten wird, was Du suchst.

Weiterhin ist es wichtig, dass Dir die Kampfsportart Spaß macht.

Das Probetraining hilft Dir, dich selbst vom jeweiligen Kampfsportstudio zu überzeugen.

Hier findest Du einen Überblick der verschiedenen Kampfsportarten in Deutschland:

Auf urbansportsclub.com kannst Du auch in deiner Stadt nach dem passenden Kampfsportanbieter suchen.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply