HEALTH

Gesundheit und Fitness – wie eine digitale App deinen aktiven Lifestyle fördert

YAS App und Urban Sports Club

Bewegungsmangel, wie zum Beispiel durch langes Sitzen im Büro noch begünstigt, ist heutzutage ein großes Problem in unserer Gesellschaft. Inaktivität ist ein regelrechter Krankheitstreiber. Mehr körperliche Aktivität in Alltag & Freizeit wird daher als Schlüssel zu einem gesünderen Lebensstil gesehen.

Wie viel Sport und Bewegung brauche ich für meine Gesundheit?

Vorbeugen ist bekanntlich immer besser als Heilen. Körperliche Aktivität tut deiner Gesundheit gut (Löllgen, 2013): Es schützt das Herz, kräftigt Muskeln & Knochen, stärkt dein Immunsystem und trägt zu allgemeinem Wohlbefinden bei.

Das klingt gut, bringt nur keine wirklich neuen Erkenntnisse. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) und andere Fachgesellschaften empfehlen als wöchentliches Maß an Mindestaktivität zweieinhalb Stunden mäßig anstrengende und möglichst ausdauerorientierte Bewegung (zum Beispiel 30 Minuten an fünf Tagen in der Woche) und zusätzlich 2 kräftigende Einheiten für unsere Muskulatur. 150 min Bewegung pro Woche machen 1,5 % unserer Zeit aus – diese sollten wir also mindestens in zusätzliche Bewegung investieren. Klingt doch auch bei straffen Zeitplänen irgendwie möglich! Gesundheitsexperte und leidenschaftlicher Läufer Matthias Jaworski rät deshalb dazu, die empfohlene tägliche „Bewegungsbasis“ von 30 min durch möglichst viele Schritte und Aktivitäten im Alltag zu erreichen: Treppe statt Fahrstuhl, Verdauungsspaziergang in der Mittagspause oder zur Lieblings-TV-Serie auf dem Ergometer radeln. Wer es dann noch schafft, zweimal wöchentlich seinem Lieblingssport in Fitnessstudio oder an der frischen Luft nachzugehen, steigert seine Gesundheit deutlich.

 

Wie komme ich aus meiner Komfortzone heraus?

Obwohl wir uns den positiven Effekten der körperlicher Aktivität deutlich bewusst sind, steht vielen von uns erst einmal der schier übermächtige innere Schweinehund im Wege und bellt uns etwas von fehlender Zeit, schlechtem Wetter und mangelnder Lust entgegen. Es braucht also die richtige Motivation, um die Komfortzone zu verlassen. Gründe für einen aktiveren Lebensstil sind ganz unterschiedlich: Die verlockende Bikinifigur, Muskeln aufbauen, vielleicht einen schnellen 10er laufen, Zeit mit Freunden verbringen oder aktiv Stress abbauen. Alles scheint möglich mit dieser einen Universalmedizin namens „Ausreichend Bewegung“. Die dazugehörige Motivation kannst auch du erlernen! Im ersten Schritt gilt es, sich dabei eigene, konkrete und erreichbare Ziele zu setzen. Diese Ziele sollten sich vor allem daran orientieren, was dir Spaß macht, denn nur dann bleibst du auch langfristig dabei. Kontinuität ist die Formel, damit du von den vielen positiven Gesundheits- & Trainingseffekten auch wirklich profitieren kannst. Motivation ist dabei wichtig und hilfreich, Übermotivation hingegen kann leicht ins Gegenteil umschlagen. Da aller Anfang bekanntlich schwer ist, sollte der sportliche (Wieder-)Einstieg besser behutsam erfolgen, um Überforderung und Misserfolge zu vermeiden.

 

APPsolute Motivation?

Eine aktuelle Studie (Techniker Krankenkasse, 2016) zeigt, dass für viele „Sportmuffel“ erst das Vorhandensein gesundheitlicher Beschwerden ein Anreiz für ein aktiveres Leben darstellt. Also warum auf die ersten Wehwehchen warten, wenn es Apps wie YAS.life gibt! Diese spornt dich an und gibt dir Inspirationen für mehr Bewegung. Schließlich bedeutet Vitalität doch vor allem ein Plus an Lebensqualität! Das Belohnungssystem in deinem Kopf spielt immer eine wichtige Rolle. Positive Erlebnisse wollen wiederholt werden. Wearables oder Fitness-/Gesundheitsapps können durch Gamificationelemente dabei behilflich sein, wie steigende Nutzerzahlen dieser „digitalen Trainingsbegleiter“ zeigen. Gamification meint dabei, spielerisch in kleinen Schritten bei dem voran zu kommen, was man sich vorgenommen hat. Das renommierte American College of Sportsmedicine listet ‚wearable technology‘ auf Position 1 der „Top 20 Worldwide Fitness Trends for 2019 (Thompson, 2018). Die Motivations-App YAS liefert auf spielerische und positive Art einen einfachen Zugang zum Thema Prävention. Damit erhältst du den so wertvollen und hilfreichen Extra-Schub Motivation für einen aktiven und gesunden Lebensstil und kannst diesen auch wirklich in deinen persönlichen Tagesablauf integrieren. Das 2016 gegründete Berliner Startup YAS.life konnte den Effekt dieser Motivation bereits in einer eigenen Studie (YAS.life, 2018) nachweisen: Das Bewegungsverhalten der App-Nutzer in der Altersgruppe 20-50 Jahre stieg um 12 % an!

 

Eine klasse Kombi: YAS-App & Urban Sports Club

Die YAS-App belohnt dich für’s fit sein und Urban Sports Club bietet dir die Riesenauswahl an Sportangeboten, um ganz nach deinem Geschmack aktiv zu werden.

Aufgepasst: Wenn du 1.000 Punkte mit der YAS-App sammelst, kannst du dich mit einem Gratis S-Probemonat bei Urban Sports Club belohnen! Einfach die YAS-App herunterladen, mit deiner Fitness App oder deinem Fitness Tracker connecten und schon geht es los: Die YAS-App zählt deine Schritte und erkennt Phasen mit erhöhtem Puls. Jetzt kannst du Punkte sammeln und diese für Prämien einlösen. So motiviert macht ein gesunder Lifestyle schließlich doppelt Spaß, oder?

Jetzt 100 Startpunkte in der YAS-App mit dem Code urbansportsclub100 sichern!

Deine YAS-Prämie für viele Sportarten und Wellnessangebote in deiner Stadt: Hole dir einen Gratis-Probemonat bei Urban Sports Club (S-Mitgliedschaft)

Autor: Sportwiss. (MA) Matthias Jaworski – Healthmanager YAS.life

 

 

Quellen:

Löllgen, H. (2013). Bedeutung und Evidenz der körperlichen Aktivität zur Prävention und Therapie von Erkrankungen. Deutsche Medizinische Wochenschrift. (138), S. 1-7. doi:10.1055/s-0033-1349606

Techniker Krankenkasse. (2016). Beweg Dich, Deutschland! TK Bewegungsstudie 2016. Von https://www.tk.de/centaurus/servlet/contentblob/819848/Datei/3221/TK-Bewegungsstudie-2016-Beweg-dich-Deutschland.pdf abgerufen

Thompson, W. (2018). WORLDWIDE SURVEY OF FITNESS TRENDS FOR 2018. (22(6)), 10-19. doi:10.1249/FIT.0000000000000438

World Health Organization. (2010). Global recommendations on physical activity for health. Von http://apps.who.int/iris/bitstream/handle/10665/44399/9789241599979_eng.pdf?sequence=1 abgerufen

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply