Highlights TRENDS WORKOUT

Feels like Team Spirit // Functional Training Day – Community Event

Es ist 9 Uhr an einem grauen Samstagmorgen und ich eile durch leichten Hamburger Nieselregen zu EVO Fitness Stadthausbrücke. Zwei Stunden Zugfahrt liegen bereits hinter mir und ich fühle mich gerade alles andere als wach und gut gelaunt. Doch das ändert sich schlagartig, als ich durch das Drehkreuz bei EVO Fitness trete und sehr herzlich von Alena und Sünne vom Urban Sports Club-Team begrüßt werde. “Wie schön, dass du beim Community Event heute dabei bist!” Ich bekomme ein USC-Shirt sowie eine Goodiebag und ziehe mich gleich um. Ein paar andere Teilnehmer sind schon da und warten gespannt in dem lichtdurchfluteten Studio.

EVO Fitness ist ein Boutique-Studio, das auf Functional Training spezialisiert ist. David ist der Manager von EVO Fitness Stadthausbrücke. Er ist durchtrainiert, trägt ein EVO-Shirt und hat ein breites Lächeln auf den Lippen. “Wir verfolgen ein ganzheitliches Konzept, das sich auf Do It Yourself Functional Training spezialisiert. Das heißt, wir wollen weg von den klassischen Geräten und hin zum ganzheitlichen Training.” Das Studio strahlt eine angenehme Atmosphäre aus, in der man sich wirklich wohlfühlen und entspannt trainieren kann.

Es dauert nicht lange und alle 30 Teilnehmer sind eingetroffen. Wir sind eine gemischte Gruppe – jedes Mitglied durfte noch eine/n Freund/in mitbringen. Einige unterhalten sich und tauschen sich über ihre Sportvorlieben aus, andere wärmen sich schon mal ein wenig auf. 

Nach einer kurzen Begrüßung und Vorstellung des USC- und EVO-Teams geht es mit einer kleinen Einführung ins Functional Training und einem Warm-Up dann richtig los. David und Manager Moritz, erklären, warum Functional Training so wichtig ist und was uns in den nächsten vier Stunden alles erwartet. “Wie die meisten Menschen verbringt ihr wahrscheinlich auch den Großteil eures Tages im Sitzen. Wir wollen euch weg von dieser sitzenden Haltung bringen und eure Muskelketten bei einem ganzheitlichen Training arbeiten lassen. Der erste Teil wird deswegen ein Functional Training sein.” Auf diese Weise werden wir einfache Bewegungsformen wieder neu erlernen und können mit regelmäßigem Training unsere Haltung im Alltag verbessern. Stichwort: Kannst du deine Schuhe mit durchgestreckten Beinen, vornübergebeugt zubinden? Ich antworte auf diese Frage lieber nicht…

Für das Warm-up machen wir eine Reihe von Übungen, die unsere Balance schulen, das Reaktionsvermögen fördern und bei denen unsere Geschicklichkeit gefragt ist.

Zum Schluss des Warm-ups ist unsere Beweglichkeit gefragt: Wir starten in der Plank-Position und sollen mit unseren Füßen so nah wie möglich zu unseren Händen laufen. Ich stöhne, denn es ist schwieriger, als gedacht. Wir erinnern uns kurz an das Schuhe zubinden im Stehen…

Nun sind alle warm und für das Functional Training bereit. Wir teilen uns in 4er-Gruppen auf und verteilen uns an den aufgebauten Zirkel-Stationen. Ich kämpfe mich mit meinem Team unter anderem durch Overhead Kettlebell Push Ups, Goblet Squats, Running, Push Ups, sowie schmerzhaften Planks mit den Ellenbogen auf einem Medizinball, den wir langsam vor und zurück rollen sollen. Ich schaue nach links und rechts zu meinem Team und bin nicht die einzige, die mit verschwitztem, hochrotem Kopf versucht, die letzten 10 Sekunden lebend zu überstehen.

Nach den zwei Runden sind alle sichtlich erschöpft, aber lächeln zufrieden. David trommelt uns für einen Team-Huddle zusammen. “Streckt alle einen Arm aus” Wir stellen uns in einem Kreis auf und halten unseren Arm in die Mitte. “Bei ‘Team’ reißen wir alle unseren Arm nach oben!” David ruft: “Wir sind EIN…” und alle steigen mit ein: ”TEAM!!!”. Es herrscht Teamgeist, den wir im kompletten Studio verbreiten.

Nach dem Auspowern stecken wir voller Euphorie und freuen uns auf die anstehenden Mobility- und BLACKROLL®-Kurse. Zuerst zeigt uns David von BLACKROLL®, wie wir unsere Faszien lockern können. Unser Bindegewebe verklebt nämlich beim Training sehr schnell, was zu Verspannungen und Schmerzen führen kann. Doch David zeigt uns viele Übungen, wie wir mit einer BLACKROLL® einfach und schnell unseren Körper mobilisieren und diese Übungen auch einfach in unseren Alltag integrieren können. 

Doch so einfach die Übungen aussehen – sie haben es ganz schön in sich. Wir rollen auf den Blackrolls herum und blicken mit schmerzverzogenen Gesichtern und Schweiß vor der Stirn zu David. Ich glaube alle denken das Gleiche: “Ist das normal? Wie lange muss ich noch durchhalten?” David erklärt: “Wenn ihr einen Punkt gefunden habt, der richtig weh tut: Verbleibt dort. Die Schmerzen zeigen, dass eure Faszien an der Stelle verklebt sind.” 

Nach dem BLACKROLL®-Kurs fühle ich mich federleicht und irgendwie auch beweglicher. Was die perfekte Überleitung zu dem Kurs von Sebastian ist. Sebastian ist Personal Trainer bei EVO Fitness und Mobility-Experte. Er zeigt uns einige einfache Übungen, die mir vor allem vor Augen halten, wie unbeweglich ich doch eigentlich bin. Es ist wirklich erschreckend. Ich dachte ich wäre einigermaßen sportlich und beweglich. Aber das war ein Trugschluss. Sebastian sagt zu mir: “Wenn du ein paar dieser Übungen einigermaßen regelmäßig machst, werden die Bewegungen immer schmerzfreier und gleichzeitig beugst du für dein Alter vor.”

Sebastian hat zum Schluss noch einen guten Tipp für einen Hüftöffner: “Putzt eure Zähne ab sofort einfach immer in der tiefen Hocke!”

Bevor der Tag langsam zu Ende geht, kommt noch ein weiteres Highlight: Das Community Event schließt mit einer Yoga-Session von Ava Carstens. Wir setzen uns alle auf eine Yogamatte und schauen zu Ava. Mit ihrer ruhigen Stimme führt sie uns langsam durch eine Yogapraxis, die wirklich entspannend ist und Energie für den Rest des Tages spendet. Danach verrät Ava mir: “Es macht mir viel Spaß, zu unterrichten! Vor allem finde ich es schön, wenn Menschen aus unterschiedlichen Bereichen zusammen kommen. Dabei entsteht immer etwas Neues.” 

Und sie hat recht: Alle Teilnehmer an diesem Tag haben einen unterschiedlichen sportlichen Hintergrund und verschiedene Vorlieben für Bewegungsarten. Es sind Läufer dabei, Fitnessstudio-Gänger, Schwimmer und Tennisliebhaber. Doch wir haben alle zusammen das Functional Training gemeistern und als Community den Tag zusammen verbracht. Wir konnten Neues lernen, Tipps für coole Aktivitäten in anderen Stadtteilen Hamburgs bekommen und auch die ein oder andere neue (Sport-)Freundschaft schließen.

Nach soviel Bewegung knurrt uns allen der Magen. Und während Ava ihre letzten Worten spricht, stehen schon duftende, gesunde Bowls bereit. Wir essen gemeinsam und lassen so den “Functional Training Day” ausklingen.

Während ich meine leckere Kichererbsen-Süßkartoffel-Bowl esse, unterhalte ich mich mit Sebastian über meine eingeschränkte Beweglichkeit. „Denk einfach an die Übung beim Zähneputzen, dann bist du schon auf einem guten Weg!“

Weitere spannende Community Events für dich und deine Freunde sind bereits in Planung. Stay tuned – vielleicht sind wir bald auch in deiner Stadt!

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply