WORKOUT

Eiweißshake vor dem Schlafen: Gut oder schlecht?

Eiweißshake vor dem Schlafen: Gut oder schlecht?

Eiweiß vor dem Schlafen schützt die Muskeln!

Casein eiwei%c3%9fshake vorm schlafen

Protein übernimmt im menschlichen Körper wichtige Funktionen. Ohne ausreichend Eiweiß und dessen Bausteine, die Aminosäuren, können wir nicht überleben. Vor allem körperlich aktive Menschen müssen auf eine ausreichende Aufnahme von Protein achten.

Die Internationale Gesellschaft für Sporternährung spricht sich für eine tägliche Protein-Dosis von 1,4 – 2 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht aus.

Eiweiß vor dem Schlafen

Eine Studie des Medical Centre an der Universität Maastricht zeigt: Wer vor dem Schlafengehen Eiweiß zu sich nimmt, unterstützt die Proteinbiosynthese und versorgt die Muskeln mit wichtigen Aminosäuren.

Kurz gesagt: Ein Eiweißshake vor dem Schlafengehen schützt die Muskeln und unterstützt den Muskelaufbau. Laut Forscherteam könnte die Proteinart eine wesentliche Rolle einnehmen.

In der Untersuchung erhielten die Probanden 40 Gramm Casein-Protein unmittelbar vor dem Schlafengehen. Casein-Protein eignet sich besonders als Snack vor dem Schlafen, da der Körper es sehr langsam verdaut.

Bis zu acht Stunden braucht der Körper für die Verdauung, in dieser Zeit stehen der Muskulatur die im Casein enthaltenen Aminosäuren zur Verfügung.

Unser Körper muss in regelmäßigen Abständen mit ausreichend Proteinen versorgt werden, ansonsten setzt der Katabolismus ein. Der Körper greift dann unter anderem auf körpereigenes Eiweiß zur Energiegewinnung zurück.

  • Tipp: Einen besonders hohen Anteil an Casein haben Milchprodukte, insbesondere Magerquark. Mittlerweile bieten Hersteller auch Casein-Eiweißpulver an, die den gleichen muskelaufbauenden und -schützenden Effekt erzielen.

Stimmt’s?

Ja, Eiweiß vor dem Schlafen ist gut für die Muskeln!

Das Ergebnis der wissenschaftlichen Untersuchung stellt klar: Ein Eiweißshake vor dem Schlafen unterstützt den Muskelaufbau und hilft bei der Muskelregeneration.

Das liegt in erster Linie daran, dass der Körper das Casein sehr langsam aufnimmt und verdaut. Der “Aminosäure-Speicher” bleibt so während der Nachtruhe gefüllt und die Muskulatur mit den wichtigen Eiweiß-Bausteinen versorgt.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply