HEALTH TRENDS

Rezeptidee: Paleo Energy Balls

Tine, 29 Jahre, Health Coach, Bloggerin und Urban Sports Club Mitglied ist unserem Aufruf zu einem Gastbeitrag gefolgt und stellt uns heute eine ihrer gesunden Rezeptideen für Sportler vor. Wenn du mehr über Tine erfahren willst, dann schau doch mal auf ihrem Blog, ihrem Instagram Account oder auf ihrer Facebook Seite vorbei!

Auf Reisen, als Motivations-Kick für Zwischendurch oder als Schoko-Ersatz liebe ich diese kleinen Energy-Balls. Sie stecken voller Energie, Kraft & Genuss. Allerlei gesunde Zutaten, wie Nüsse, Trockenfrüchte & Kokosöl, lassen sich dabei ganz einfach kombinieren. Also schnappt euch euren Food Processor und zaubert die leckersten Snacks im Kiez.

Schaut doch einfach mal nach, welche Zutaten ihr zu Hause habt, z. B. Mandeln, Cashews, Datteln, Rosinen, getrocknete Aprikosen, Chia-Samen, Hanfsamen, Erdmandelmehl oder auch Kakao- oder Proteinpulver. Legt alles bereit und los geht’s!

HAPPY ENERGY PALEO BALLS (Simple und leckere Energy Balls für unterwegs #glutenfrei, #laktosefrei, #paleo, #vegan)

VORBEREITUNG: 15 Min.

PORTIONEN: 15

ZUTATEN:

ANLEITUNG:

  1. Zerkleinert die Mandeln und Cashews kurz im Food Processor bis eine grobkörnige Masse entsteht und stellt diese beiseite.
  2. Gebt danach die Datteln für ca. 30 Sekunden in den Food Processor und ergänzt nach und nach Zimt, Meersalz, Kakao Pulver, Kokosöl & Erdnussbutter.
  3. Püriert die Masse einmal kurz durch und fügt nun wieder die zerkleinerten Mandeln und Cashews hinzu.
  4. Mixt die Zutaten so lange bis ein schöner, noch grober und klebriger Teig entsteht. Wenn die Masse zu flüssig ist, gebt etwas mehr Kakao-Pulver hinzu. Ist die Masse zu fest, ergänzt noch etwas Kokosöl.
  5. Stellt die Masse für ca. 5-10 Minuten in Kühlschrank und formt danach kleine Energy Balls. Schon fertig!
  6. Am besten bewahrt ihr die kleinen Bällchen in einem luftdichten Glas im Kühlschrank oder Gefrierfach auf, dort sind sie ca. einen Monat haltbar.
Auf Tines Blog Bowls&Bites dreht sich alles um das Thema gesunde Ernährung und ganzheitliche Gesundheit. Sie zeigt wie jeder schnell und simpel köstliche und gesunde Rezepte zubereiten kann. Auf tierische Milchprodukte, Gluten, Konservierungs- und Zusatzstoffe wird verzichtet und außerdem sind die meisten Rezepte zuckerarm und aus rein biologischen Zutaten. Dabei geht es nicht um eine Diät, es geht darum, den Körper und die Zellen gesund zu füttern und zu stärken für ein ganzheitliches Wohlbefinden.

You Might Also Like

1 Comment

  • Hartzo@gmail.com'
    Reply
    Ardis Pendelton
    17. Oktober 2017 at 13 h 09 min

    Daumen hoch für diesen Beitrag! Klasse Content, ich hoffe hier kommen in Zukunft noch viele weitere Beiträge! 🙂

  • Leave a Reply