WORKOUT

Fit durch die Weihnachtszeit!

Fit bleiben in der Weihnachtszeit

Mit der Weihnachtszeit beginnt auch die Zeit der leckeren Versuchungen: Schokolade, selbstgebackene Kekse, Lebkuchen und Punsch! Der Weg ins Fitness- oder Yogastudio wirkt da erdenklich lang. Und hat nicht der Kollege zum gemeinsamen Abend auf dem Weihnachtsmarkt eingeladen? Schließlich muss die Zeit des Glühweins gut genutzt werden! Das schlechte Gewissen ist vorprogrammiert.

Und wie soll ich erst die Feiertage überstehen, bei der die Bewegung ausschließlich zwischen dem Weihnachtsbaum und dem Gänsebraten auf dem Tisch stattfindet?

Sieben Tipps für bewegliche Weihnachten

Damit deine sportlichen Erfolge nicht auf der Strecke bleiben und deine Motivation nicht komplett vom wärmenden Glühwein ertränkt wird, haben wir sieben Tipps, wie du die Zeit zu Hause bei der Familie und Freunden sportlich und aktiv verbringen kannst.

Lass‘ den Schlaf nicht zu kurz kommen!

Behalte deine Routine

Das ist das Schwierigste während der Ferienzeit: seine alltägliche Routine beizubehalten. Der Rhythmus aus Schlaf, Arbeit, Freizeit/Sport und wieder schlafen begleitet uns fast das ganze Jahr über, Woche für Woche. Doch sobald die gewohnte Umgebung verlassen wird und sich das Bewusstsein und Gefühl der Ferien- und Weihnachtszeit im Kopf breit gemacht hat, dauert es nicht lang. Verabredungen mit Freunden, die bis spät in die Nacht stattfinden und am nächsten Morgen hat die beste Freundin zum Frühstücken eingeladen, und das ist auch gut so. Da ist es nur leider vorprogrammiert, dass der alte Rhythmus vernachlässigt wird. Aber so gern du auch alles unter einen Hut bringen möchtest, nimm dir Zeit für dich. Dein Körper darf sich erholen – und das geht am besten, wenn er schläft.

Hab‘ einen (groben) Plan für deine Zeit

Plane deine Zeit

Damit kommen wir direkt zum nächsten Punkt: Organisiere deine Aktivitäten und Verabredungen. Das hilft dir dabei eine gute Übersicht zu haben und deine Zeit gut einzuteilen, damit du viel Zeit mit Familie und Freunden verbringen kannst. Ein weiterer positiver Effekt: Du verlierst nicht den Überblick und hast direkt vor Augen, wie viel Zeit für dich bleibt.

Kurze, intensive Workouts

Mach ein kurzes HIIT Workout

Mit großer Wahrscheinlichkeit ist dein Yogastudio, der Tennisplatz oder die Boulderhalle während der Feiertage nicht mehr in deiner unmittelbaren Nähe. Und da du deine Zeit schon gut geplant hast, bleibt nicht mehr viel Zeit für ausgiebige Sport-Sessions. Falls du dennoch nicht komplett auf dein Training verzichten möchtest, ist ein kurzes HIIT Workout eine gute Möglichkeit ins Schwitzen zu kommen. HIIT (High Intensive Intervall Training) sind kurze Einheiten, die garantiert in deinen Ferienalltag passen. 15 Minuten powern nach dem Aufstehen machen dich nicht nur wach, sondern lassen deine Muskeln brennen. Großer Vorteil: Du verlierst Kalorien und das sogar nachhaltig über den ganzen Tag.

Trainiere mit jemandem zusammen

Trainiere mit jemandem zusammen

Die Feiertage sind kurz. Jedes Jahr ist der Schock groß: Weihnachten ist schon wieder vorbei. Somit ist auch die Zeit kurz, all seine Freunde zu sehen und jedem gerecht zu werden. Aber wie wäre es eine Verabredung draußen stattfinden zu lassen und gemeinsam laufen zu gehen? So schlägst du zwei Fliegen mit einer Klappe. Du bist motivierter nach draußen zu gehen und deine Ausdauer zu verbessern und kannst gleichzeitig die Neuigkeiten deiner Freunde erfahren. Genauso geht es mit dem HIIT-Workout. Schnapp dir einen Freund und starte ein knackiges Training. So bleibst du auch über die Feiertage in deiner Workout Life Balance!

Aktivitäten mit deiner Familie

Aktivitäten mit der Familie

Weihnachtszeit ist Familienzeit. Und da diese Zeit oft gemütlich zu Hause gefeiert wird, fehlt es meist an  Bewegung. Ein kleiner Spaziergang nach dem Mittagessen kann da schon Wunder bewirken und über die eintretende Müdigkeit hinweg helfen. Aber das ist noch nicht alles: Es liegt Schnee bei dir? Dann ab nach draußen für eine große Schneeballschlacht. Oder vielleicht wohnst du in der Nähe eines Skigebiets? Dann ab auf die Bretter und los geht’s! Alternativ bietet Schlittschuhlaufen eine gute Alternative, die auch ohne Schnee super klappt. In vielen Städten findest du bestimmt eine Eisbahn. Wer kann da noch die Füße still halten?

Lass‘ das Auto stehen

Lass dein Auto stehen

Noch kurz etwas vom Supermarkt holen? Oder mit Oma zum Weihnachtsmarkt fahren? Da setzt man sich oftmals ins Auto, um schnell zum Ziel zu gelangen. Aber um deinen Kreislauf in Schwung zu halten und deinen Beinen ein wenig Bewegung zu geben, lass‘ das Auto einfach stehen. Viele Wege können bestimmt auch zu Fuß zurückgelegt werden, schließlich ist der Supermarkt nicht weit entfernt. Oder falls der Weg doch lang erscheint, nimm‘ einfach das Fahrrad. Das macht mehr Spaß, du bist an der frischen Luft und musst dich nicht über belegte Parkplätze aufregen.

Genieße dein Essen bewusst

Achte auf deine Ernährung

Trainieren, bewegen, aktiv sein. Das sind alles wichtige Punkte für deine Fitness. Aber 70 % macht dabei deine Ernährung aus. Und die fällt vor allem in der Weihnachtszeit fettig und deftig aus. Na klar ist die Weihnachtsgans lecker, aber mit der dritten Portion auf dem Teller fragst du dich bestimmt: Muss diese Portion noch sein? Alles ist erlaubt, gerade zur Weihnachtszeit. Aber versuche dein Essen zu genießen und wenn du satt bist, dann höre. Auf. Zu. Essen. 🙂 Das erspart dir die folgende Müdigkeit und schont dein Gewissen. Und versuche den vielen verlockenden Süßigkeiten zwischendurch zu widerstehen und iss lieber bewusst ein Stück der leckeren Schokolade, die Oma dir geschenkt hat.

 

Mit diesen Tipps kannst du deine Weihnachtszeit ein wenig aktiver gestalten, deine Workout Life Balance halten und ein tolle Weihnachten mit deiner Familie und Freunden verbringen.

Du hast noch weitere Tipps? Wir freuen uns über deine Ratschläge!

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply