HEALTH WORKOUT

Finde deine passenden Vorsätze

Back view of strong motivated woman celebrating workout goals towards the sun. Morning healthy training success.

Zwei Wochen ist es schon her, dass das neue Jahr gestartet ist. Zwei Wochen mit neuer Energie, dieses Jahr alles besser zu machen: weniger Zucker, weniger Alkohol und mehr Sport. Mindestens einer dieser Vorsätze stand bestimmt auch schon auf deiner Liste. Aber hast du es die letzten Jahre geschafft? Konntest du deine Ziel erreichen? Und was bedeutet eigentlich „weniger“ oder „mehr“?

Hab‘ die richtigen Vorsätze

Richtig bedeutet in diesem Kontext: Such‘ dir einen Vorsatz, der zu dir passt. Ein Ziel, das DU für DICH erreichen möchtest und keins mit denen du deine Freunde oder Kollegen beeindrucken möchtest. Es sind ja schließlich deine Vorsätze. Ab sofort heißt es fünf Mal die Woche ins Fitnessstudio und am Sonntagmorgen mit der Nachbarin zum Laufen verabreden? Letztes Jahr konntest du dich aber nicht motivieren einmal die Woche zum Yoga Kurs zu gehen? Dann wirst du deinen neuen Sportplan mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht länger als zwei Wochen durchziehen. Finde einen Vorsatz für den du deine ganze Motivation aufbringen kannst und der in deinen Alltag integrierbar ist.

Setz‘ dir konkrete Ziele

Und damit kommen wir zum nächsten Punkt: Hab’ gute Ziele und Etappen. Du möchtest dieses Jahr fitter werden? Dann mache dir einen konkreten Plan, der dir hilft dein Fitnesslevel zu steigern. Suche dir zwei bis drei Sportangebote raus, die du in der Woche wahrnehmen möchtest und kannst. Wenn du also Montagabend zum Fitnesskurs gehst, Donnerstag zum Pilates und am Wochenende mit Freunden zusammen zum Schwimmen, hast du einen guten Plan um dein Ziel zu erreichen.

Erinnere dich selbst immer daran: Was möchtest du erreichen? Und wie möchtest du es erreichen? So bekommst du auch schnell eine Antwort darauf, was „weniger“ oder „mehr“ bedeutet 😉

Mach‘ dir keinen Stress

Deine Ziele, dein Alltag, deine Gedanken. Das kann schon mal alles schnell zu viel werden. Die Folge daraus ist Stress und den kann keiner gut gebrauchen. Abgesehen davon, dass es nicht gesund ist, kann der Stress auch schnell deine Vorsätze und deine Pläne zur Umsetzung gefährden und ordentlich durcheinanderbringen. Plötzlich bleibt keine Zeit mehr die Verabredung am Wochenende mit einer Freundin wahrzunehmen, weil du sonst dein Training nicht schaffst und der Haushalt auch noch auf dich wartet? Es ist wichtig, dass du auch deine Zeit für Ruhe nicht vergisst. Entwickle ein Bewusstsein dafür, welche deiner Ziele erreichbar sind. So merkst du schnell, wenn du dir zu viel vorgenommen hast. Zu große Ziele können dich nämlich schnell unter Druck setzen und zu Enttäuschungen führen, wenn die zwei oder drei Mal pro Woche zum Sport gehen nicht eingehalten werden können.

Das beliebte Motto „work hard, play hard“ solltest du also mit „rest hard“ ergänzen, bevor dir alles zu Kopfe steigt.

Wir hoffen, dass dir diese drei Schritte helfen, deine passenden Vorsätz zu finden. Vielleicht kannst du deine bestehenden auch ein wenig anpassen, sodass du sie für das neue Jahr 2018 erfolgreich umsetzen kannst. Wir wünschen dir viel Erfolg!

Du hast weitere Tipps? Wir freuen uns über deine Ratschläge!

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply